Der Europaweg von Grächen nach Zermatt

Den Europaweg zwischen Grächen und Zermatt halten manche für die schönste 2-Tageswanderung in den Alpen. Die Sicht auf das Bergpanorama inklusive Matterhorn haben ihn weltweit bekannt gemacht. Diese atemberaubende Natur haben die Verantwortlichen der Gemeinden St. Niklaus, Grächen, Randa, Täsch und Zermatt 1997 genutzt und den Europaweg erstellt. Er führt von Grächen über Gasenried zum Grat, von dort hoch über dem Mattertal nach Süden zur Europahütte in Randa, weiter auf die Täschalpe und schliesslich nach Zermatt.

494 Meter in luftiger Höhe

Eine neue Hängebrücke macht ab 29. Juli 2017, den seit sieben Jahren aus Sicherheitsgründen gesperrten Europaweg zwischen Grächen und Zermatt wieder durchgehend begehbar. Die 730000 Franken teure «Europabrücke» misst 494 m, ist damit doppelt so lange wie...

mehr lesen

Neue Hängebrücke am Europaweg geht in Bau

Dieser Tage fällt oberhalb von Randa der Startschuss zu den Vorbereitungsarbeiten für die längste Fussgängerbrücke der Welt. Bereits im Sommer 2017 soll die rund 494 Meter lange Brücke passierbar sein. Dank erfolgreicher Sponsorensuche im Winter 2016/2017 ist die...

mehr lesen

Eröffnung längste Hängebrücke der Welt

Tag(s)

:

Stunde(N)

:

Minute(N)

:

Sekunde(N)

Wanderweg offen